» Erbrecht
» Immobilienrecht

» Informationen für besondere Personen-
gruppen
» Spanien- und Mallorcainfos
» Medienbeiträge

» Unser Rechtsservice
» Unternehmerservice
» Sprachservice
» Literaturtips
» Newsletter

» Kooperationsnetz
» Interaktive Website
» Weiterempfehlen dieser Webseite


Die virtuelle Erbrechtskanzlei für Spanien
Nachlassabwicklung bei Spanienvermögen vom eigenen PC aus

 zurück

strichel_hori

Diese Zielrichtung lässt sich heutzutage noch nicht komplett realisieren, wohl aber
lassen sich viele der nötigen Abwicklungsschritte bereits vom heimischen PC oder per Faxkommunikation realisieren.

Zwei Vorgänge erfordern bei einer erbrechtlichen Immobiliennachfolge in Spanien
heute regelmäßig noch die persönliche Anwesenheit des Erben:
 

1. Die Beantragung eines deutschen Erbscheins
   
  Dieser ist erforderlich, wenn vom Erblasser kein notarielles, spanisches Testament erstellt wurde.

Die Antragstellung kann entweder beim örtlich zuständigen deutschen Nachlassgericht, vor einem deutschen Notar oder in einem deutschen Konsulat/Botschaft im Ausland erfolgen.
   
2. Die Unterzeichnung der notariellen Erbschaftsannahme vor einem spanischen Notar
   
  Rechtspraktisch kann diese allerdings auch dadurch ersetzt werden, dass die Erbschaftsannahme in Vertretung, als sogenannter mündlich Bevollmächtigter, von einem Rechtsanwalt vor Ort vorgenommen wird und der Erbe diesen Vorgang vor einem Notar oder deutschen Konsulat in seinem Wohnsitzstaat ratifiziert und damit die notarielle Urkunde erst wirksam macht. So kann sich im Einzelfall die praktische Mitwirkung ausser Haus auf einen Ratifizierungstermin beim Notar um die Ecke oder beim nächstgelegenen deutschen Konsulat beschränken.

Die Alternative zur Ratifizierung ist die Erstellung einer spanischen notariellen Vollmacht.

Für die Erstberatung zum Einstieg in die Abwicklung eines Spaniennachlasses haben wir über die Erbfallhotline Spanien,

www.erbfallhotline-spanien.de

ein Anfrage-/ Auftragsformular ins Netz gegeben.

Die notwendige Beschaffung der Grundbuchdaten kann bei genauer Angabe des Erblassernamens über den Grundbuchauszug-Bestellservice

www.grundbuchauszug-spanien.de

erfolgen.

Auch die Beiziehung der weiterhin erforderlichen Dokumente wie Sterbeurkunde, Bestätigung des spanischen Testamentsregisters, Grundsteuerzahlungsnachweis, u.a. können direkt über eine spezialisierte Anwaltskanzlei erfolgen, welche zugleich für die optimierte Abwicklung in Spanien, inklusive der steueroptimierten Wertfestsetzung, Sorge trägt.

Im Bedarfsfall wird von dieser in Spanien auch direkt ein Wertgutachten in Auftrag gegeben. Meist ist dessen Erstellung selbst dann möglich, wenn der aktuelle Bewohner die Möglichkeit des Hauszugangs nicht ermöglicht.

Die komplette weitere Abwicklung von Steuerzahlung und Grundbucheintragung in Spanien kann ebenfalls anwaltsseits auf den Weg gebracht werden.

Auch beim Immobilienkauf oder –verkauf in Spanien können Käufer und Verkäufer weitestgehend entlastet werden und sich auf die Urkundenratifizierung oder einmalige Anwesenheit beim Notartermin beschränken.

Rechtssicherheit und Steueroptimierung können auch hier vom Rechtsanwalt gewährleistet werden.

Allerdings sollte ein Haus- oder Appartementkäufer in Spanien, -selbst wenn er sich sein Kaufobjekt per Internetpräsentation ausgewählt hat-, die Kaufabwicklung nicht vor persönlicher Inaugenscheinnahme der Spanienimmobilie in die Wege leiten. Wichtig ist hier auch das jeweilige Umfeld. Auch das muss stimmen.

Ansonsten gilt: Erledigung bequem von zu Hause aus, zu jeder Tageszeit.





Erbrechtskanzlei Menth für Spanien
Rechtsanwalt & Abogado inscrito Günter Menth
Manacor - Mallorca
e-mail: info@erbrechtskanzlei-spanien.de
Internet: www.erbrechtskanzlei-spanien.de

 
strichel_hori

  © webDsign.net