» Erbrecht
» Immobilienrecht

» Informationen für besondere Personen-
gruppen
» Spanien- und Mallorcainfos
» Medienbeiträge

» Unser Rechtsservice
» Unternehmerservice
» Sprachservice
» Literaturtips
» Newsletter

» Kooperationsnetz
» Interaktive Website
» Weiterempfehlen dieser Webseite


Lebzeitige Immobilienschenkung:
Wann ist der Vorbehalt eines Rückforderungsrechtes sinnvoll ?
 zurück
strichel_hori
Die lebzeitige Vermögensübertragung eröffnet Steuervorteile, birgt aber auch Risiken in sich. Eine typische Form der eigenen Absicherung ist die des Vorbehaltes des lebenslänglichen Nutzungsrechtes namentlich beim Verschenken einer Immobilie.

Wollen Sie allerdings unter gewissen Umständen die Immobilie komplett wieder zurückerhalten als Eigentümer oder verhindern, dass der neue Eigentümer die Immobilie an einen Dritten verkauft, dann empfiehlt sich die Vereinbarung eines sogenannten Rückforderungsvorbehaltes.

Häufig vereinbart wird ein solcher für den Fall des Vorversterbens des Beschenkten.

strichel_hori

  © webDsign.net