» Erbrecht
» Immobilienrecht

» Informationen für besondere Personen-
gruppen
» Spanien- und Mallorcainfos
» Medienbeiträge

» Unser Rechtsservice
» Unternehmerservice
» Sprachservice
» Literaturtips
» Newsletter

» Kooperationsnetz
» Interaktive Website
» Weiterempfehlen dieser Webseite


Spanienvermögen, aber kein angepasstes Testament:
Das sind die Folgen
 zurück
strichel_hori
 
Bei Auslandsvermögen, etwa einer Finca auf Mallorca, sind bei der Rechtsnachfolge immer mehrere Rechtsordnungen und Steuergegebenheiten zu berücksichtigen.

Mit einer qualifizierten testamentarischen Regelung können nicht nur viele Probleme vermieden, sondern auch gezielt Steuersparpotentiale ausgeschöpft werden.

Erfolgt keine solche fachgerechte Regelung, ergeben sich oft die nachfolgend skizzierten negativen Auswirkungen:

 

1.

Steuereinsparpotentiale werden verschenkt
 

2.

Die Rechtsnachfolge in die spanische Immobilie wird verzögert, teuerer und praktisch oft sehr schwierig realisierbar
 

3.

Die entstandene Erbengemeinschaft kann sich nicht einigen und aufgrund von deren Handlungsunfähigkeit verfällt die Finca zur Ruine
 

4.

Der/die Erben können die spanische Erbschaftssteuer nicht aufbringen und durch Notverkauf entsteht ein hoher Wertverlust
 

5.

Keine Möglichkeit der vereinfachten Rechtsnachfolge ausschliesslich in das Spanienvermögen
 

 

 
 

  © webDsign.net