» Erbrecht
» Immobilienrecht

» Informationen für besondere Personen-
gruppen
» Spanien- und Mallorcainfos
» Medienbeiträge

» Unser Rechtsservice
» Unternehmerservice
» Sprachservice
» Literaturtips
» Newsletter

» Kooperationsnetz
» Interaktive Website
» Weiterempfehlen dieser Webseite


Erbfall in Spanien:
Keine Pflicht zur Urnenbeisetzung und geringere Kosten
 zurück
strichel_hori
Weltweit wird mehr und mehr die Einäscherung als Beisetzungsvariante gewählt.

Eine unterschiedliche Rechtssituation besteht zwischen Deutschland und Spanien beim Thema des weiteren Verbleibes der Urne mit den sterblichen Überresten unseres menschlichen Daseins.

Während in Spanien neben der Verstreuung zu Land und Wasser auch die Aufbewahrung auf dem eigenen Grundstück möglich ist, bleibt dies in Deutschland verboten. Insoweit gibt es in Spanien also keinen Friedhofszwang.

Gesamtheitlich verursacht der Sterbefall in Spanien zudem nur erheblich geringere Kosten. Während in Deutschland von 6.000 bis 10.000 € ausgegangenen wird, sind  in Spanien bei Einäscherung nur Mindestkosten von etwa 2.000 € zu erwarten.
strichel_hori

  © webDsign.net