» Erbrecht
» Immobilienrecht

» Informationen für besondere Personen-
gruppen
» Spanien- und Mallorcainfos
» Medienbeiträge

» Unser Rechtsservice
» Unternehmerservice
» Sprachservice
» Literaturtips
» Newsletter

» Kooperationsnetz
» Interaktive Website
» Weiterempfehlen dieser Webseite


Spanienrechtsrat vom Immobilienkauf und Erbfall bis zum Verkauf oder der Nachlassabwicklung: „panta rhei“ oder: "Alles ist im Fluss" und diesen Ablauf gilt es gut zu steuern  zurück
strichel_hori

Die Rechtsnachfolge in Spanienvermögen beginnt richtig verstanden bereits beim Immobilienerwerb. So gesehen ist ein Ferienhaus oder eine Immobilie in Spanien als Haupt- oder Teilzeitwohnsitz nichts Statistisches, sondern ein Prozess in kontinuierlichem Wandel.

Dies gilt für die im Zeitablauf unterschiedlichen Nutzungsschwerpunkte und –intensitäten ebenso, wie für Eigentümerzeiten und den interfamiliären Eigentumsübergang.

So verstanden ist auch die Thematik der Rechtsnachfolge, sei sie lebzeitig oder im Erbwege, ein natürlicher Prozess im Wandel der Zeit und vom weitsichtigen Eigentümer immer frühzeitig mit zu berücksichtigen.

Zu bewältigen sind hier vom beratenden Rechtsanwalt insbesondere die Themen der Besteuerung und der Rechtssicherheit: Gewinnsteuer beim Immobilienverkauf, Erbschaftssteuer, Freibetrag für Familienangehörige, das richtige Testament in richtiger Form, Bewertungsfragen; dies sind hier nur einige der zu berücksichtigenden Aspekte.

Besonderer Handlungsbedarf besteht bei nichtehelichen Lebensgemeinschaften und dann, wenn die gesetzliche Erbfolge nicht beibehalten wird oder ein Kind von der Nachfolge in das Spanienvermögen ausgeschlossen, oder aber gerade für diese Rechtsnachfolge ausgewählt, werden soll.

Erbengemeinschaften gilt es einerseits prinzipiell zu vermeiden, während sich andererseits durch deren Beibehaltung erweiterte Freibeträge erschliessen lassen.

Spezifische Gestaltungen ermöglichen es der erfahrenen Rechtsberatung auch noch nach dem Erbfall Steuereinsparpotentiale zu erschliessen. Ein Beispiel: Die steuerstrategische Erbausschlagung, ein anderes: die intelligente Wertfixierung.

Nun, die Kompetenz eines spezialisierten Rechtsanwaltes sollte allerdings auch hier noch nicht enden. Als strategischen Begleiter des „Investitionsprozesses Spanienimmobilie“ ist seine Erfahrung vor Ort auch vor der konkreten Objektauswahl äusserst nützlich, um so mehr im Umkreis des jeweiligen Kanzleisitzes, sei es nun auf der Baleareninsel Mallorca oder anderswo.

Der Einbau eines Erstberatungstermins beim Anwalt in der Region des beabsichtigten Immobilienlageortes vor konkreter Immobilienauswahl zeugt jedenfalls von strategischer Intelligenz und vermeidet Fehlinvestitionen.

Der wahre Wert einer Auslandsimmobilie liegt darin, dass sie vom Eigentümer im Rahmen von dessen Zielsetzungen optimal genutzt wird. Thema zwei ist die ökonomische Rentabilität der Investition.

Auch der Eigentümer erwirbt letztlich einen zeitlich beschränkten Nutzwert mit Veräusserungswert am Ende der Nutzungszeit. In diesem Zeitrahmen gilt Panta rhei“ oder „alles ist im Fluss“ wie bereits die „alten Griechen“ die Dinge treffend auf den Punkt brachten.
 

strichel_hori

  © webDsign.net