» Erbrecht
» Immobilienrecht

» Informationen für besondere Personen-
gruppen
» Spanien- und Mallorcainfos
» Medienbeiträge

» Unser Rechtsservice
» Unternehmerservice
» Sprachservice
» Literaturtips
» Newsletter

» Kooperationsnetz
» Interaktive Website
» Weiterempfehlen dieser Webseite


Zu hohe Hypothekenbelastung der Spanienfinca
Die Checkliste: Was können Sie tun?

 zurück
strichel_hori

Obwohl es sicherlich nicht einfach erscheint, aber angesagt ist dann zuvorderst und vor allem eine  

1.
 

Kühle Analyse
 

  1.1
 
Ist es sinnvoll die Immobilie zu halten?
 
  1.2
 
Welche Vermögensumschichtung könnte das Problem lösen?
 
  1.3
 
Lässt sich die Phase der Unterdeckung durch ergänzende Arbeitstätigkeit überwinden?
     
2.




 

Kreative Alternativen entwickeln

Jede Krise provoziert Kreativität. Das Ziel sollte sein, mit der Überwindung der aktuellen Krise eine neue Situation zu schaffen, welche global gesehen sich für Sie besser darstellt als die Vorkrisensituation.
 

  2.1
 
Einen Partner zur Mitfianzierung und Mitnutzung miteinbeziehen.
 
  2.2

 
Die Spanienimmobilie zur Einkommensquelle umfunktionieren durch Ferien- oder Dauervermietung.
 
  2.3 Eigene Verkaufsinitiativen ergreifen.
     
3.
 
Monatliche Quote herunterhandeln
 
  3.1

 
Erörterung eines verlängerten Rückzahlungszeitraumes bei niedrigerer Monatsquote mit der eigener Bank.
 
  3.2
 
Angebote anderer Banken zur Darlehnsübernahme einholen.
 
  3.3

 
Eine hälftige Stundung kann seit dem 01. Januar 2009 bei Arbeitslosigkeit und bei Einhaltung bestimmter Rahmenbedingungen mit staatlicher Garantie vereinbart werden.
     
4.




 

Zwangsvollstreckung vermeiden

Sind Sie mit drei bis sechs Monatsraten im Rückstand droht die Zwangsvollstreckung., Dies inaktiv hinzunehmen führt nicht nur zu einem sehr hohen Verlust, sondern kann Ihnen im Ergebnis trotz Verlust der Immobilie eine Restschuld aufbürden.
 

  4.1



 
Mitunter kann mit spanischen Banken eine zeitweise Immobilienübernahme durch diese bei Anmietung der vormals eigenen Immobilie zum reduzierten Mietpreis mit späterem Rückkaufsrecht vereinbart werden.
 
  4.2


 
Bei jeder, auch anderweitigen Vereinbarung mit der Bank, sollte auf jeden Fall eine persönliche Weiterhaftung über die Immobilie hinaus vermieden werden, namentlich auch bei vertraglicher Übernahme der Immobilie durch die Bank.
     
5.




 
Wenn die Zwangsvollstreckung nicht vermeidbar ist

Dann sollten ein oder mehrere Kaufinteressenten „bereitgehalten“ werden, welche die Immobilie zum günstigen Betrag ersteigern und bereit sind, Ihnen entsprechend einer schriftlichen Vereinbarung mit Ersteigerung zumindest einen Aufpreis zu erstatten.


Angesichts der weltweiten Immobilienkrise hat sich der Spielraum für alternative Wege zu Problembewältigungen in Spanien erweitert. Diesen Spielraum sollten Sie nutzen.



Günter Menth
Rechtsanwalt & Abogado inscrito
in Manacor/Mallorca
spezialisiert auf deutsch-spanische Immobilien- und Erbrechtsangelegenheiten
Tel.: 971 - 55 93 77 // Fax: 971 - 55 93 68
e-mail: info@erbrechtskanzlei-spanien.de
weitere Rechts- und Praxistipps:
www.erbrechtskanzlei-spanien.de

strichel_hori

  © webDsign.net