» Erbrecht
» Immobilienrecht

» Informationen für besondere Personen-
gruppen
» Spanien- und Mallorcainfos
» Medienbeiträge

» Unser Rechtsservice
» Unternehmerservice
» Sprachservice
» Literaturtips
» Newsletter

» Kooperationsnetz
» Interaktive Website
» Weiterempfehlen dieser Webseite


Organisation der Veredelung von Mallorcaimmobilien
vor dem Weiterverkauf
 zurück
strichel_hori

Das kommt häufig vor: Die vererbte Immobilie in  Spanien hat bereits längere Zeit leer gestanden oder aber im letzten Jahrzehnt wurden keine Erhaltungsinvestitionen mehr getätigt.

Geht dann die Zielrichtung dahin, möglichst zeitnah weiterzuverkaufen, gilt es zunächst darum, vor Ort die besten Verkaufskontakte zu erschliessen, etwa Kaufinteressenten, welche das Entwicklungspotential der Immobilie zu schätzen wissen.

A proposito „schätzen“, eine Wertschätzung für einige hundert Euro könnte Aufschluss geben, welchen realistischen Verkaufspreis man in Ansatz bringen sollte.

Auch lohnt es sich häufig, mit Makler und Architekten abzuklären, ob gewisse Investitionen sinnvollerweise noch vor dem Verkauf getätigt oder Ergänzungsarbeiten oder Schönheitsreparaturen vorab durchgeführt werden sollten.

Neben der rechtlichen Beratung und steuerlichen Beratung sowie der in Spanien erforderlichen Erbschaftsannahme und Immobilienumschreibung kann eine derartige Investition der „Veredelung“ den Erben erhebliche Vorteile erbringen.

Hier können wir Ihnen zusammen mit Makler, Wertgutachter und Architekt die Entscheidung vorbereiten, ob Sie vor dem Weiterverkauf auf Mallorca unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten gewisse Veredelungsinvestitionen, wie den Anschluss an das öffentliche Stromnetz oder einen Schwimmbadbau vornehmen sollten.

Setzen Sie sich einfach mit uns in Kontakt.

Anwaltskanzlei Menth
email: info@erbrechtskanzlei-spanien.de
Tel.: 971 - 55 93 77, Fax: 971 - 55 93 68

strichel_hori

  © webDsign.net