» Erbrecht
» Immobilienrecht

» Informationen für besondere Personen-
gruppen
» Spanien- und Mallorcainfos
» Medienbeiträge

» Unser Rechtsservice
» Unternehmerservice
» Sprachservice
» Literaturtips
» Newsletter

» Kooperationsnetz
» Interaktive Website
» Weiterempfehlen dieser Webseite


Fünf Bauvertragstypen in Spanien: Sie haben die Wahl  zurück
strichel_hori

Als Bauherr in Spanien stehen ihnen mehrere Vertragstypen zur Auswahl, welche nur zum Teil mit den typischen deutschen Vertragstypen übereinstimmen. Wer sich nicht weiter informiert oder den vom Bauunternehmer vorgelegten Vertrag sogleich unkritisch unterschreibt, geht ein nicht unerhebliches Risiko ein. Wird der Bauvertrag von einem spezialisierten Rechtsanwalt überprüft oder konzipiert, sind Sie auf der sicheren Seite.

Nachfolgend zunächst die 5 häufigsten Bauvertragstypen, contrato de obra, in Spanien
 

1.

Werklieferungsvertrag

 

Contrato de obra con suminstro de materiales

 

 

2.

Vertrag nach Masseinheiten

 

Contrato por unidad de medida

 

 

3.

Werkvertrag mit Festpreis

 

Arrendamiento de obra por precio alzado

 

 

4.

Bauverwaltungsvertrag

 

Contrato de obra por administración

 

 

5.

Tauschvertrag Grundstück gegen Bauwerkserrichtung

 

Contrato de cesión de solar a cambio de obra

Schwierigkeiten bereitet dem deutschen Bauherrn in der Praxis häufig der “Vertragstyp nach Masseinheiten” weil damit die Kostenzuordnung zu einzelnen Gewerken wie Bedachung oder Anbau nicht direkt nachvollziehbar werden. Tatsächlich jedoch ist hier eine sehr gute Vergleichbarkeit der Preise und damit eine Preiskontrollmöglichkeit für den Bauherrn gegeben. Vom vor Ort erfahrenen Architekten kann die Messlatte von Richtpreisen der Architektenkammer angelegt werden.

Beim Bauverwaltungsvertrag setzt der Bauherr praktisch einen fachkundigen Vertreter ein welcher gegen eigenes Salär sowohl die Materialbeschaffung wie die Ausführung seinerseits organisiert.

Der Tauschvertrag „Grundstück gegen Bauwerkserrichtung“ kommt häufig dann zum Einsatz wenn auf einem Grundstück mehrere Wohneinheiten errichtet werden.
So erhält der Grundstückseigentümer beim Bau eines Mehrfamilienhauses auf seinem bisherigen Grundstück beispielsweise zwei von sechs Eigentumswohnungen im Tausch gegen das Grundeigentum.

Fristeinhaltung, Baumängelhaftung und Preisstabilität abzusichern ist wiederum Aufgabe eines Rechtsanwaltes in allen diesen Vertragstypen.

Können Sie dann auch bei der weiteren Abwicklung des Bauvertrages auf die begleitende Kontrolle von Architekten und Anwalt bauen, gewinnt das Bauwerk im Ausland sein sicheres Fundament.

Beim Bauen in Spanien, etwa auf Mallorca, sich allein auf die oft wertreichen Versicherungen deutscher Bauunternehmer oder etwas deutsch sprechender, zunächst sehr fürsorglicher, spanischer Vermittler zu verlassen, ist nicht zu empfehlen, wenngleich diese Fehler, das zeigt die Erfa
hrung, immer wieder begangen werden.

strichel_hori

  © webDsign.net